Erdgasförderung in Niedersachsen wirtschaftlich im Abstieg

Am letzten Dienstag gab es ein Spitzentreffen in Hannover: Wirtschaftsminister Althusmann und Finanzminister Hilbers trafen sich mit BVEG Vertretern (Bundesverband Erdgas, Erdöl, Geoenergie), um über den Förderzins der Erdgasförderung in Niedersachsen zu diskutieren.

Der sog. „Förderzins“ ist eine Förderabgabe, den das Land Niedersachsen von allen Unternehmen erhält, die Rohstoffe fördern – hier vor allem das Erdgas. Und diese Förderabgabe spült seit Jahren viele Millionen in die Staatskasse (dieses Jahr ~135 Millionen €, in Hochzeit der Förderung ~250 Millionen € p.a.). Die Höhe des Fördersatzes wird jährlich neu festgelegt und liegt in Niedersachsen seit Jahren bei 29% (orientiert am Marktpreis des Produkts, hier also Erdgas).

Über das Ergebnis des Treffens herrscht Stillschweigen. Wenn man jedoch feststellt, dass das Bundesverwaltungsgericht jüngst festgestellt hat, dass sich die Höhe der Förderabgabe am BBergG orientieren soll und diese „nur“ 10% beträgt, so kannn man schnell feststellen, dass es hier für Niedersachsen ums Geld geht. Ganz konrekt um viele Millionen.

Wenn die Förderabgabe gesenkt wird und die Förderung auf Grund sinkender Fördermengen und erschöpfter Lagerstätten generell schmaler ausfällt (Prognose für die nächsten Jahre ~85 Mio. €) und zeitgleich auch der Gaspreis sinkt, hat dies für Niedersachsen starke wirtschaftliche Folgen. Oder andersrum ausgedrückt: rein wirtschaftlich betrachtet, macht ein Festhalten am Erdgas in naher Zukunft wenig Sinn.

Veröffentlicht unter News

Fracking in Großbritannien wird gestoppt

Kehrwende im britischen Parlament: nachdem Premierminister Boris Johnson die Erdgasindustrie unterstützt hat, die Schiefergasförderung weiter auszubauen, verhängt das Parlament nun ein Moratorium. Grund dafür sind anhaltende Erdbeben in den Regionen, in denen die „Fracking“-Technologie bei der Erdgasförderung im Schiefergestein eingesetzt wird. Das Moratorium gelte solange, bis sicher gestellt werden kann, dass Fracking gefahrlos umgesetzt werden kann – weshalb auch ein generelles Verbot, wie von der Opposition gefordert, nicht zum Tragen kommt.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-11/grossbritannien-erdbebengefahr-fracking-stopp

Veröffentlicht unter News

Aus dem Heidekreis: Brief an MP Weil

Die Bürgermeister*innen und Bezirksvorsteher der Städte Bad Fallingbostel, Bomlitz, Visselhövede und dem Gemeindefreien Bezirk Osterheide haben sich gemeinsam in einem Brief an Ministerpräsident Weil gewandt, um sich gegen eine Ausweitung weiterer Erdgasförderung in der Region auszusprechen und für die geplanten Vorhaben minimal eine verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfung UVP einzufordern.

Nach Übergabe des Briefes von MP Weil an seinen zuständigen Umweltminister Dr. Althusmann kam nun die Antwort aus dem Ministerium.

Netterweise hat die Stadt Fallingbostel sowohl Anfrage als auch Antwort veröffentlicht:

https://sessionnet.krz.de/bad_fallingbostel/bi/vo0050.asp…

Danke an das Aktionsbündnis gegen Gasbohren Bad Fallingbostel

Veröffentlicht unter News

Erdgas aus Deutschland deckt nur 7% unseres Bedarfes

Erste Ergebnisse des „Dialogprozess Gas 2030“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI)…

Neben ausschweifenden Hinweisen (am sog. Dialogprozess sind v.a. Erdgasunternehmen beteiligt), dass Erdgas für die Versorgungssicherheit in Deutschland mind. bis 2030 unabdingbar ist, wird erneut die Tatsache betont, dass das hier geförderte Erdgas nur 7% unseres Bedarfes deckt:

„Das in Deutschland geförderte Erdgas deckt nur etwa sieben Prozent des Erdgasbedarfs; der verbleibende Bedarf wird hauptsächlich aus dem europäischen Ausland und Russland über Pipelines importiert“

was wir immer wieder betonen. Unsere dicht besiedelte Region wird den Gefahren und Risiken der Erdgasförderung ausgesetzt, Unfälle werden über Jahrzehnte gebilligt und gesundheitliche Gefahren für den Menschen in Kauf genommen – für diesen minimalen „Ertrag“ aus der heimischen Förderung.

https://www.bmwi.de/…/dialogprozess-gas-2030-erste-bilanz.p…

Veröffentlicht unter News

NoMoorGas beim globalen Klimastreik in Bremen

Der 20.09.2019 war der Tag, an dem die Bewegung Fridays For Future alle Menschen zur Teilnahme an einem globalen Klimastreik aufgerufen hat. Wir sind gemeinsam mit 40.000 anderen Teilnehmer*innen dem Aufruf in die Bremer Innenstadt gefolgt:

Veröffentlicht unter News

Detlef Schulz-Hendel MdL zu Gast

Auf unserem letzten Plenumstreffen war Detlef Schulz-Hendel, nds. Landtagsabgeordneter der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, auf unsere Einladung zu Gast und hat mit uns Möglichkeiten erörtert, die Thematik der Erdgasförderung politisch weiter zu verfolgen.

Herr Schulz-Hendel hat sich u.a. maßgeblich mit dafür eingesetzt, dass das Thema Emlichheim politisch im Landtag weiter verfolgt wird. Dazu hat seine Fraktion eine Sondersitzung der Ausschüsse für Wirtschaft und Umwelt zur Erörterung dieses Themas beantragt, die leider nicht die erforderliche 1/3 Mehrheit gefunden hat.

Wir konnte viele Informationen austauschen und unsere Forderungen und Wünsche anbringen – wir danken für die Zeit und das offene, ehrliche Gespräch.

Veröffentlicht unter News

Tipps gegen den Klimawandel: Methanemission verringern

SPIEGEL Online hat fünf „Quick Tipps“ gegen den Klimawandel veröffentlicht und nennt hier u.a. die Verringerung der Methanemissionen durch die Gas- und Ölindustrie. Methan wirkt 80x stärker auf die Erderwärmung als CO2 und ist damit einer der Hauptverursacher des Klimawandels. Einen großen Anteil am Methanausstoß hat weltweit die Erdgas- und Erdölförderung: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/quick-fix-klimawandel-5-massnahmen-die-schnell-viel-bringen-a-1286542.html

Veröffentlicht unter News

Zu Fuß in die Hauptstadt

Pilgertour mit Botschaft – Anja, ein sehr aktives Mitglied unserer BI, ist gerade in besonderer Mission unterwegs: seit Sonntag pilgert sie in 30 Tagen zu Fuß nach Berlin, um eine zentrale Demoaktion von Extinction Rebellion zu unterstützen. Auf ihrem Weg informiert sie in verschiedenen Orten Menschen über die Folgen des Klimawandels.

Wir verneigen uns vor Anja und dieser besonderen Aktion und werden sie auf ihrer Reise virtuell begleiten und wünschen ihr viel Glück und tolle Eindrücke! 🍀☀️

https://www.google.de/…/wuemme-zeitung_artikel,-zu-fuss-in-…

Veröffentlicht unter News

Wintershall DEA „entschuldigt“ sich für Unfall in Emlichheim

Eine Entschuldigung gibt keine Antworten auf die Lösung der dringenden Probleme: wie werden Mensch und Umwelt in Zukunft geschützt? Wie werden die Bohr- und Förderstellen überwacht und gesichert? Wer überprüft die Einhaltung von Sicherungsmaßnahmen?

Wenn dann noch weiterhin Ergebnisse nicht öffentlich zugänglich gemacht werden, hat so eine „Entschuldigung“ einen sehr herben Beigeschmack 😐

https://www.ndr.de/…/Emlichheim-Erdoelkonzern-entschuldigt-…

Veröffentlicht unter News