Podiumsdiskussion in Bad Fallingbostel am 22.01.2020

Gestern Abend waren wir mit etwa 30 Personen in Bad Fallingbostel, das „Aktionsbündnis gegen Gasbohren Bad Fallingbostel“ lud zur Podiumsdiskussion „Energiewende – brauchen wir noch das letzte bisschen Erdgas aus der Region?„.

Das Podium war gut und ausgeglichen besetzt. Die politische Seite war durch Lars Klingbeil (SPD), Julia Verlinden (Grüne) und Landrat Ostermann vertreten und stellte eindeutig klar, dass sie die weitere Erdgasförderung in der Region ablehnen und sich gegen jeglichen Ausbau stellen und versuchen, dies politisch umzusetzen.

Vermilion-Generalbevöllmächtigter Jürgen Rückheim und Dr. Ludwig Möhring als Hauptgeschäftsführer des BVEG (Lobbyvertretung der Erdgas-/Öl Konzerne) machten jedoch klar, dass sie keinerlei Absicht haben, die Erdgasförderung einzustellen. Ganz im Gegenteil, es wurde wiederholt klar gestellt, an allen geplanten Projekten festzuhalten und auch zukünftig Erdgas fördern zu wollen.

Andreas Sikorski vom LBEG wirkte bemüht, neutral zu wirken, allerdings konnte er auch nichts der aktuellen Rechtslage sowie der Tatsache, dass nahezu alle Anträge auf Förderungen und Aufsuchungen durch sein Amt positiv beschieden werden, entgegen setzen.

Anja Kwijas von Radio Bremen führte durch den Abend und das Publikum und somit auch wir konnten viele Fragen platzieren und Aussagen seitens Herrn Rückheim und Herrn Möhring relativieren oder hinterfragen.

Die Diskussion war sachlich und die Stimmung angespannt und interessiert. Der Kursaal war mit ~350 Menschen bis in die letzte Reihe belegt – die Thematik treibt genauso wie bei uns auch dort die Menschen um.

Danke an die Veranstalter für den gelungenen Abend… und eins ist klar:

Widerstand mit ❌

Bericht aus der Kreiszeitung

Lars Klingbeil, Julia Verlinden, Jürgen Rückheim, Ludwig Möhring, Manfred Ostermann, Andreas Sikorski (v.l.n.r.)